Wieso alles am richtigen Fokus liegt – und wie Sie ihn finden können!

Fokussiert bleiben, Fokussiert sein, sich fokussieren.

Kaum ein Rat ist so oft zu hören, wenn es um das Finden und Einhalten der eigenen Ziele und Aufgaben geht.

Aber was ist der richtige Fokus? Wovon hängt er ab? Und wie können Sie ihn finden?

Nun das Wort Fokus selbst, bedeutet eigentlich Feuerstelle oder vielleicht mit Herd besser in unsere Welt zu übersetzen. Im übertragenen Sinne ergibt sich daraus die Bedeutung für den Mittelpunkt oder auch anders gesagt, den Brennpunkt.

Oder meint es, vielleicht einen Punkt in unserem Leben, an dem wir uns gerne aufhalten? An dem wir uns wärmen, der uns nährt und der uns das Licht wirft, das wir brauchen, um unseren Weg zu finden? Vielleicht ist es aber auch das Feuer, das wir in uns tragen, mit dem wir schon auf die Welt gekommen sind, und das wiederzufinden, es nun gilt?

In meiner Arbeit als systemischer Coach habe ich die Erfahrung gemacht, dass es beim Fokus finden, vor allem davon abhängt, wie gut man sich selbst kennt.

Nur zu oft, versuchen wir Menschen nämlich einen Schwerpunkt auf etwas zu legen, was gar nicht im Mittelpunkt unserer Interessen, oder auch unseres Wesens liegt. Und wundern uns dann, wenn es nicht  gelingt.

Selbstkenntnis und Selbsterkenntnis sind daher die wohl die Grundvoraussetzungen dafür seinen eigenen Fokus zu finden.

Es gilt daher zunächst, mehr über sich selbst in Erfahrung zu bringen, um herauszufinden, wo denn der eigene Fokus liegt.

Hilfreich dabei sind folgende Fragestellungen:

Macht mich glücklich, was ich tue?

Fühle ich mich getragen, von den Menschen, die mich umgeben?

Lebe ich im hier und jetzt?

Nun, woran merkt man, ob man glücklich ist, mit dem, was man tut?

Mutig in die Zukunft – 5 Fragen, die Ihnen zeigen, ob Sie bereit sind!

Ich weiss ja nicht, wie es Ihnen geht. Aber immer, wenn ich mich einer neuen Aufgabe widme, heißt es erst einmal Ordnung schaffen. Sowohl auf meinem Schreibtisch, der ein sehr organisches Eigen-Leben führt, als auch in meinem Kopf.

Eine neue Aufgabe, wie, z.B., dieser Blog, mit Gedanken zu meiner Arbeit als Moderatorin und systemischer Coach , braucht natürlich Vorlauf. Aber es braucht auch die Bereitschaft, sich einer neuen Herausforderung zu stellen.

Oft kommt die Lust auf Neues, wenn das Alte nicht mehr funktioniert, ganz von selber. Viele von uns haben das auch jetzt während der Corona-Krise erlebt. Manchmal sprudeln aber viele neue Ideen einfach gleichzeitig aus einem heraus. Und dann muss zuerst eine Auswahl getroffen, und eine Reihenfolge gefunden werden.

In solchen Situationen schätze ich meinen Freundeskreis, und einige zusätzliche Menschen, die mir Nahe sind, egal wie lange ich sie in meinem Leben habe. Sie geben mir Rückmeldung und auch Rückhalt. Beides ist wichtig, wenn man sich mit Neuem exponiert.

Es ist daher auch immer Risiko dabei, wenn man Neues wagt. Das erfordert Mut. Und gerade in Zeiten der Unsicherheit, ist die erste Reaktion, sich zurückzuziehen.

Wussten Sie, dass während der Corona-Krise Tausende neue Geschäftsmodelle entstanden sind? Menschen trotz der Unsicherheit im Aussen, endlich den Mut gefunden haben, ihre lang gehegten inneren Wünsche zu artikulieren und sogar in die Realtiät umzusetzen?

Ja, für viele war und ist die Krise vor allem bedrohlich, was Auswirkungen auf den Arbeitsplatz, das Einkommen oder auch die Gesundheit angeht.

Aber in vielen Bereichen stimmt, was ein geflügeltes Wort behauptet:

Die Krise als Chance (erleben).

Ich habe in meiner Arbeit als systemischer Leadership Coach festgestellt, dass es vor allem diese 5 Fragen sind, die uns zeigen, ob wir wirklich bereit sind für Veränderungen.

Das sind IHRE 5 Fragen:

  • Wie geht es mir generell mit Veränderungen?
  • Welche Reaktion lösen Krisen bei mir aus?
  • Wie stellen ich mich neuen Herausforderungen?
  • Wann ist es für mich wichtig, etwas Neues zu machen?
  • Wer unterstützt mich, auf meinem Weg?

Veränderungen sind niemals alleine möglich, und selten nur für einen selbst wirksam.

Ich kann Sie nur ermutigen, trauen Sie sich, wenn Sie den Impuls für Neues in sich spüren.

Ich freue mich auf Ihre Kommentare!